RSS

Archiv des Autors: Stephan Hofmann

Buddha – Natur ?!

Ich habe gestern nicht schlecht geguckt als ich in meinen Statistiken die Suchanfrage „Was ist meine Buddha Natur?“ fand. Das heißt dank Google (Big brother is watching you!) fand ein Mensch, mithilfe dieser Suchanfrage, diesen Blog.

Schon Sensei Joshu wurde ja nach der Buddha – Natur eines Hundes gefragt. Seine Antwort sollte bekannt sein ;-).
Die Buddha – Natur (chinesisch 佛性 fóxìng, jap. 仏性 busshō) ist die potientielle Möglichkeit in uns, das JEDER die Buddhaschaft erreichen kann…Erleuchtet…Glücklich…

Die Buddha – Natur eines jeden Menschen ist individuell…aber sie hat ähnliche Prinzipien: Achtsamkeit, Gewahrsamkeit und Mitgefühl.

Also achtsam durch den Tag gehen … Mitgefühl (KEIN MitLEID) entwickeln … und die eigene (Buddha) Natur wird sich zeigen :o).

 

In diesem Sinne – genießt den Moment,

Stephan

 

Schlagwörter: ,

Raum schaffen…

Gestern durfte ich in Binz auf Rügen einem jungen Mann lauschen der einige sehr nette Textpassagen (neben tollem Soul!!!!) in seinen Liedern hatte…

z.B: …

Lass uns Raum schaffen, für die Farben dieser Welt!

Lass uns Raum schaffen, für die Liebe nicht für das Geld! … dummdidumm… 😉

Das ist doch mal eine Aussage! Also Kopf aus…Raum schaffen…LEBEN!

Gruß und genießt den Moment,

Stephan

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 09/03/2012 in Haiko

 

Schlagwörter: , ,

Recht hast du!

Willst du Recht haben oder Glücklich sein?
(Verfasser: hab ich vergessen 😉 )

20120831-134836.jpg

Gruß und genießt den Moment,

Stephan

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 08/31/2012 in Koan

 

Schlagwörter: ,

Der -fast- Held!

In einem Zen Kloster, vor vielen Jahren, streiteten sich zwei Gruppen von Mönchen um den besitzt einer Katze. Der Abt dieses Klosters kam zu dem Gezanke hinzu und sprach den Richterspruch: „Wer mir einen spontanen Grund nennen kann warum die Katze Ihm gehöhre so soll er sie erhalten oder ich schneide sie in 2 Hälften damit jede Gruppe sie erhält!“ Es folgte ein erschrockendes Schweigen. Kurzer Hand schnitt der Abt die Katze in 2 Hälften und ging.

Später am Abend kam der Vertreter des Abtes in das Kloster. Der Abt erzählte Ihm die Vorgänge des Nachmittages. Der Vertreter schaute den Abt an, setzte sich seine linke Sandale auf den Kopf, drehte sich um und ging.

Der Abt sagte im stillen zu sich: „Du hättest die Katze retten können!“

_________________

… besser kann man die Einzigartigkeit eines Momentes nicht Ausdrücken!

 

Schlagwörter: , ,

chinesische Exkursion…

Ni hao ma! – Tach, alles Gut?

Ich bin ja von Natur aus ein kleiner Hobby-Sinologe … und beim Vokabeln pauken viele mir auf das drei Wörter im chinesischen fast die identische Aussprache haben:

Dào  – Weg

dāo – Messer/Kurzschwert

dǎo – Führung

Inhaltlich haben diese drei aber recht wenig  gemein  … oder? Der „Weg“ ist nicht nur als Straße gemeint sondern auch der Weg den wir Menschen gehen (spirituell/geistig). Das „Kurzschwert“ (Bild hier) kommt meist doppelt vor (im KungFu) und ist eine kurze und prägnante Waffe – unterliegt in der Regel dem Prinzip der Funktionalität – kein Geschnörkel oder Rumgehampel. Das Wort für „Führung“ meint ebenfalls „Leitfaden“ (ich liebe diese Sprache 😉 ) … ich interpretiere  jetzt mal seeeehr frei:

Der Weg (道) des Menschen sollte sich von der Einfachheit des Kurzschwertes (刀) führen (導) lassen.

 

Ob das so stimmt weiß ich nicht … aber das Prinzip gefällt mir ;o).

 

In diesem Sinne, immer schön einfach bleiben,

Stephan

 
2 Kommentare

Verfasst von - 08/27/2012 in Uncategorized

 

Schlagwörter:

Vergangenheit

Unsere Vergangenheit kennen

Um etwas Neues zu tun, müssen wir natürlich unsere Vergangenheit kennen, und das ist recht so. Aber wir sollten nicht an irgendetwas, das wir getan haben, festhalten: wir sollten nur darüber nachdenken. Und wir sollten auch eine gewisse Vorstellung davon haben, was wir in Zukunft zu tun haben. Doch Zukunft ist Zukunft, und Vergangenheit ist Vergangenheit; jetzt sollten wir an etwas Neuem arbeiten. Das ist unsere Haltung, und so sollten wir in dieser Welt leben.

Shunryu Suzuki

 
 

Schlagwörter: ,

ENSO!!!!

Eines meiner Lieblingssymbole…ENSO! Hier mehr!Bild

Die chinesischen Schriftzeichen lesen sich übrigens Wu (Kein / Nichts), Schi (Anfang) und Duan (Ende) … Gruß und genießt den Moment,

Stephan

 

Schlagwörter: ,